Salzkammergut Bad Ischl - Sehenswürdigkeit Taschenuhr mit Glockenspiel und Glücksgasse

Eines der Wahrzeichen von Bad Ischl gibt es erst seit 1989: die Taschenuhr mit dem Glockenspiel am Kreuzplatz. Die Kaufleute rund um Initiator und Uhrmacher Harald Baumann hatten die Idee zu dieser hübschen Sehenswürdigkeit. Ende 2012 musste sie wegen Verkehrsproblemen abgebaut werden, 2014 konnte sie jedoch nach der Umgestaltung des Platzes neuerlich aufgestellt werden. Wir hatten das Glück, sie mehrmals zu hören.

Taschenuhr, Glockenspiel, Bad Ischl, Salzkammergut, Sehenswürdigkeit, Top10, Sightseeing, Kunstwerk, Oberösterreich
Ein hübsches und fein klingendes Glpckenspiel samt Taschenuhr!

Die gleich einer Taschenuhr gestaltete Uhr bildet das Ende einer Säule, an der zwölf Messing-Glocken frei aufgehängt sind. Es gibt zwei saisonal unterschiedliche Programme, die viermal am Tag erklingen. Die Melodie hat meist einen Bezug zu Bad Ischl.


Glücksgasse

Unweit der Uhr geht es hinunter in die Glücksgasse - eine schmale Gasse mit feinen, kleinen Geschäften, deren besonderer Charme in der Luft liegt oder besser gesagt hängt. Girlanden von links nach rechts und wieder retour gespannt funkeln und drehen sich im Wind - und verbreiten gute Laune. Wir gehen gerne hier durch - wenn etwas schon Glücksgasse heißt, dann muss man ja vorbei schauen!

Glücksgasse, Bad Ischl, Salzkammergut, Oberösterreich, Sehenswürdigkeit, Top10
Durch die Glücksgasse muss man gehen, oder?
Glücksgasse, Bad Ischl, Salzkammergut, Oberösterreich, Sehenswürdigkeit, Top10
Schauen so hübsch aus - und verbreiten heitere Stimmung.