Kos: 3 Top Sehenswürdigkeiten, die Insel-Highlights!

Eine Woche klingt ja auf den ersten Blick nach viel Zeit, läuft dann aber extrem schnell davon. Zumindest uns geht es so. Egal, wohin uns eine Reise führt, abgesehen von Entspannung und Wandern möchten wir die Besonderheiten einer Region kennenlernen. Die drei Top-Sehenswürdigkeiten, das was man unbedingt sehen sollte.


Kos ist eine verhältnismäßig kleine Insel, der Länge nach misst sie gerade mal 42 Kilometer. So kannst du mit Auto oder Bus an einem Tag viel entdecken und besuchen.


Top 3 von Kos: Embros Therme


Den Anfang der 3 Inselhighlights macht etwas zum Entspannen, zum Erholen und Staunen. Es ist die Embros Therme! Hier tritt heißes Wasser direkt aus dem Berg aus und mündet ins Meer. Die Steine bilden eine natürliche Badewanne, hinter der die Ägäis im typischen Blitzblau ihre Wellen ans Ufer spült.


Erreichbar ab Kos Stadt mit dem Bus Nummer 5 oder aber du kommst mit Auto, Roller oder Quad. Es gibt einen Parkplatz direkt an der Bushaltestelle. Die Sportlichen können mit dem Rad fahren. Radweg gibt es leider keinen, du musst auf der Straße fahren. Das letzte Stück geht es bergauf, jedoch recht moderat!


Vom Parkplatz spazierst du ein kleines Stück bergab, dann bist du am Strand unten angeöangt und kannst dich in die warmen Fluten schmeißen. Ein wenig riecht es nach Schwefel. Es soll heilsame Kräfte besitzen!


Eintritt gibt es hier nicht! Dafür auch kein Service und leider keine Toilettenanlagen. Trinken unbedingt mitnehmen oder oben beim Kiosk an der Bushaltestelle kaufen.


Unser Tipp: komm früh am Morgen oder abends. In den Hauptzeiten ist sehr viel los. Das Becken ist das randvoll.


Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Therme
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Therme
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Therme
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Therme

Top 3 der Sehenswürdigkeiten: das Bergdorf Zia


Was gehört zu Griechenland unbedingt dazu? Ein romantisches Bergdorf, wo sich die schmalen Gassen an den Hang schmiegen. Hübsche bunte kleine Häuser, die sich aneinander reihen. Dazwischen Tavernen mit den so typisch blau gestrichenen Sesseln und hölzernen Tischen.


Souvenierläden und Kunsthandwerk. Keramik in bunten Farben. Ateliers mit Aquarellen der Insel. Einfach viel zu schauen und noch mehr zu kaufen! Die lieben Kleinigkeiten, die uns später an die Reise erinnern oder ein hübsches Mitbringsel für die Zuhause-Gebliebenen sind.


Unterhalb von Zia hast du einen wunderbaren Ausblick auf die Ebene, eine kleine Kirche im Vordergrund, dahinter das Meer und die Insel. Bist du sportlich, dann kannst du in Zia die Besteigung des höchsten Berges der Insel, des Dikeos, starten. Im oberen Teil nahe der Kirche findest du den Einstieg zum Wanderweg.


Unser Tipp: schlendere nicht nur entlang der Hauptstraße, sondern gehe oben am Ende noch hoch Richtung Kirche. Du hast einen stimmungsvollen Blick auf das Dorf, ein feiner Kunsthandwerks-Laden liegt am Weg und du entdeckst weitere liebliche Häuser!


Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Zia
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Zia
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Zia
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing, Zia

Top 3 Sehenswürdigkeiten Kos: Kos Stadt


Klar, wer auf Kos einen Urlaub verbringt, der muss einmal in die Hauptstadt fahren. Wo gibt es schon eine 2.400 Jahre alte Platane? Der Vater der Medizin Hippokrates soll sie gepflanzt haben. Warum soll? Nun ja, Platanen werden halt keine 2.400 Jahre alt. Aber dafür gibt es natürlich eine Erklärung: Immer wenn ein Baum das Ende seiner Lebenszeit erreicht hatte, wuchs aus seinem Samen eine neue Platane heran! Du siehst hier also einen Ur-Ur-Ur-Opa. Besuchen solltest du sie aber dennoch, denn die Größe der Platane ist imposant! Von einem Stahlgerüst gestützt und aus Sicherheitsgründen umzäunt ist sie mitten auf dem Platz zu bewundern.


Gleich dahinter liegt die Festung Neratzia, die du gratis besuchen kannst. Es ist eine sehr große Anlage, in der du wie in einem Freilichtmuseum herumschlendern kannst.


Dann lässt du dich am besten in der Altstadt "treiben". Sie ist nicht besonders groß und so kannst du dich nicht verirren. Im Zweifelsfall immer nach unten ans Meer. Dort findest du auch jene malerische blau-weiße Straße, die du vielleicht von Fotos kennst. Eigentlich ist es der Zugang zu einer Taverne, aber mittlerweile eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt!


Am Hauptplatz findest du neben der Moschee auch die Markthalle, wo du Gewürze, Tee und viele heimische Produkte kaufen kannst. Ringsum locken Tavernen zum Verweilen.


Typisch für Griechenland sind Ausgrabungen. So wundert es nichts, dass auch mitten in der Hauptstadt genug Raum für sie frei gehalten wurde. Du kannst einfach durch die Ausgrabungen spazieren und findest immer wieder Info-Tafeln mit Erklärungen.


Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing
Top 3 Sehenswürdigkeiten, Kos, Top 3, Highlights, Sightseeing


Mit diesen Top-3-Sehenwürdigkeiten hast du viel von Kos gesehen und so einiges erlebt. Bleibt dir noch ein Tag über, für den du etwas ganz Besonderes suchst, dann empfehlen wir dir einen Schiffausflug auf die Nachbarinsel Nisyros mit ihrem aktiven Vulkan. Link zum Ausflug