Italien - Venedig: der Strand der Lagunenstadt, der Lido di Venezia

Venedig, Baden und Strand? Nein, Strandurlaub gibt es doch nur in Lignano, Bibione, Caorle oder Jesolo. Das war unsere Meinung, schon seit vielen... , nein schon immer. Und das ist falsch, gänzlich falsch! Der Lido di Venezia kann mit den Badeorten der Adria absolut mithalten, er ist sogar eine eigene Insel mit einem langen Sandstrand. Einem echten Sabiadorro, einem goldenen Strand.


Lido di venezia, Lido, Strand, Venedig, Italien, Venetien, Sonja Lechner, die reisereporter, Meer, Adria, Strandspaziergang, Urlaub, Reise, Strandurlaub
Endlose Strandspaziergänge - und viele Muscheln am Lido di Venezia!

Über zehn Kilometer ist der Strand lang und mit Strandcafés und Liegenservice steht er den Badeorten in nichts nach. Zwischen den Abschnitten mit Schirmen und Liegen befinden sich freie Bereiche, wo man es sich mit dem Handtuch bequem machen kann. Falls ihr wie ich zur Spezies der Muschelsucher zählt: bei unserem Besuch waren viele, viele unterschiedliche Muscheln am Strand zu finden.


Mit zahlreichen Shops, Hotels und Restaurants bietet der Lido alles, was man sich für den perfekten Badeurlaub wünscht. Umrahmt von Gebäuden im venezianischen Stil und dem typischen Charme Venedigs. Was uns überrascht hat, sind die Autos: im Gegensatz zur Hauptinsel gibt es hier welche. Die Überfahrt findet mit der Fähre statt.


Von Ende August bis Anfang September finden die Filmfestspiele von Venedig am Lido statt - hier tummeln sich dann auch Stars am Sandstrand und in den Gassen der Insel! Der beste Film wird mit dem "Goldenen Löwen von Venedig" ausgezeichnet - seit 1932 gibt es diese Veranstaltung, die den Lido in Glanz und Glamour hüllt!


Ach ja, bevor ich es vergesse: wie kommt man hin? Klar, mit den Vaporetti! Diese Wasserbusse sind einfach herrlich! Hier der Link zu den Infos: Vaporetti