Italien - Venedig: Busfahren mal anders, mit dem Vaporetto durch die Kanäle

Der erste Blick auf die Karte von Venedig - klein schaut es aus, überschaubar. Doch spätestens nach dem ersten Tag und den vielen Schritten durch engen Gassen, über Brücken und auf großen Plätzen machen es deutlich: ein Bus wäre jetzt klasse, der uns vom anderen Ende auch wieder zurück bringt. Der einem die Möglichkeit gibt, einfach los zu spazieren, nicht lange auf Stadtpläne schauen zu müssen, sondern einfach nach Lust und Laune zu schlendern.


Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel
Wir lieben sie - die Vaporetti, die Busse Venedigs!

Vaporetto heißt das Zauberwort, die Wasserbusse der Stadt! Mit einem engmaschigen Fahrplan, vielen Linien und somit auf der ganzen Insel, besser gesagt auf den ganzen Inseln vertreten. Ja, denn was wäre der Besuch in Venedig ohne Murano, Burano oder dem Lido? Überall bringen sie uns hin, fahren sogar im Canale Grande unter der Rialtobrücke durch. Für uns ersetzen sie jedes Touristenboot, hinten oder vorne gibt es auch im Freien Sitzplätze. Manchmal fahren wir bewusst an ein Ziel, oft steigen wir aber einfach nur ein und genießen die Fahrt durch die Kanäle.


Die Pläne sind gut zu verstehen, einzig die Beschriftung selbst an den Vaporetti ist nicht leicht zu sehen, aber da beim Ein- und Aussteigen immer ein Schaffner dabei ist, können wir schnell bei Unsicherheiten nach dem Ziel des Schiffes fragen und so das richtige finden.


Unser Tipp: kauft euch für die Zeit eures Aufenthalts ein Mehrtagesticket, es gilt auch für den Bus. Wir fahren damit vom Campingplatz (Link zu Venezia Village) zuerst mit dem Bus auf die Piazzale Roma, um hier dann auf ein Vaporetto umzusteigen. Am Platz ist auch der Schalter, wo ihr die Tickets kaufen könnt. Es gibt sie für verschiedene Intervalle: 1 Tag 20 Euro, 2 Tage 30 Euro, 3 Tage 40 Euro und 7 Tage 60 Euro.

Wollt ihr es online kaufen: hier der Link

Die Einzelfahrt mit dem Vaporetto kostet 7,5 Euro. Es zahlt sich also wirklich aus.


Besonders klasse finden wir, dass die Überfahrten zu den Inseln dabei sind! Auch nach Punta Sabbioni oder an den Lido di Venezia mit dem Sandstrand bringen uns die Vaporetti. Warum wir das so fein finden? Wer Strand- und Badeurlaub verbinden möchte, wählt Hotel, Apartment oder Campingplatz am nahen Strand und fährt mit dem Vaporetto gemütlich nach Venedig zum Sightseeing.


Zusammenfassung Empfehlung


Mehrtagestickets für Bus und Vaporetto

Online: Link oder an der Piazzale Roma am Ticketschalter

Stationen der einzelnen Linien: Link


Ein paar Impressionen von Venedig vom Vaporetto aus

Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel, canale Grande
Seht ihr das gelbe Häuschen am Ufer - das sind die Stationen der Vaporetti
Basilica di san marco, campanile di san marco, palazzo ducale, Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel, Markusplatz, Dogenpalast,
Was für ein Anblick - nur vom Vaporetto aus gibt es diesen Blickwinkel!
Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel
Wohin der Blick auch fällt - eine Augenweide!

Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel,
Eine Vaporetto-Station - spiegelt sich die Altstadt nicht herrlich?
Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel,
Vom Busbahnhof zum Markusplatz - wir genießen die Fahrt jeden Tag.
Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel,
Vom Wasser aus in Ruhe die Gebäude bewundern - was für ein Genuss.
Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel,
Silhouetten und glitzerndes Meer, wie zauberhaft! Magie pur.
Vaporetto, Vaporetti, Venedig, Italien, Wasserbus, Kanal, öffentliche Verkehrsmittel,
Der Blick vom Schiff aus ist wieder ein anderer als vom Ufer - dicke Empfehlung!