Gardasee: der „hängende“ Radweg von Limone am Gardasee

Er gilt als einer der Spektakulärsten Europas, startet in Limone und läuft parallel zum Seeufer in Richtung Norden. Grandiose Ausblicke, über den Abhang schwebende Trasse und nahezu flach. Herrlich – einzig, dass er mitten im Nirgendwo noch weit vor Riva endet, ist ein bitterer Beigeschmack für dieses Mega-Projekt. Die Rede ist vom neuen Radweg am Gardasee!

Berühmter Fussweg und Radweg bei Limone am Gardasee


„Garda by bike“ – der Radweg um den Gardasee, eine Vision!

Am 14. Juli 2018 folgte die Einweihung des rund drei Kilometer langen Abschnitts bis zur Grenze des Trentino. Als Teilabschnitt des Projekts „Garda by bike“ ist er hoffentlich der Beginn eines Radweges, der wirklich rund um den See führt. Ist es jetzt doch noch immer nicht möglich abseits des Autoverkehrs eine Rundfahrt zu starten. 140 Kilometer sollen es letztendlich sein, die jedoch nicht den Rennradfahrern, sondern den Familien, Fußgängern und gemütlichen Radlern gehören sollen. Ein Radweg um den Gardasee für alle!

Und wer schon einmal am Gardasee auf Urlaub war, der weiß: Radfahren auf der Straße neben den vielen Autos und Motorrädern, insbesondere in den zahlreichen Tunneln ist alles andere als entspannend.


Auch nachts beleuchtet – einfach herrlich!

Dank Beleuchtung ist der Weg auch abends sicher und lockt so mit besonders stimmigen Ausblicken auf den See und das schräg gegenüber liegende Malcesine.

Eines ist er mit Sicherheit: ein ganz besonderes Erlebnis. Durch die spezielle Konstruktion entsteht das Gefühl, schwebend über dem See zu gehen. Ja, die Konstrukteure haben sich hier etwas wirklich Beeindruckendes einfallen lassen. Der „hängende“ Radweg hat seinen Spitznamen zu Recht verdient. Der Weg befindet sich in einer grandiosen Naturkulisse mit steilen Klippen, grünen mit Zypressen und vielen Laubbäumen in Grüntönen leuchtenden Hügeln und Häusern mit italienischen Flair.


Über den See hängend, was für ein Erlebnis!

Nahezu an jeder Ecke des Weges öffnet sich eine atemberaubende Aussicht, immer wieder anders, immer wieder spektakulär. Auch wenn es ein Radweg ist, so raten wir dir zu Fuß zu gehen. Oder zumindest immer wieder stehen zu bleiben und zu genießen. Wer zu schnell fährt, versäumt schlichtweg zu viel von dieser Naturkulisse. Die verschiedenen Tageszeiten schaffen immer wieder neue Lichtstimmungen, ja am besten gehst du ihn mehrmals!


Ein lustiger Foodtruck mit Cappuccino, Getränken und kleinen Snacks macht den Spaziergang noch ein wenig feiner. Vorne in Limone führt der Weg hinunter zum See und mit leichten bergauf und bergab direkt in den Ortskern. Am Ortseingang gibt es einen mobilen Eiswagen. Möchtest du mehr zu Limone wissen? Hier der Link zum Artikel

Es ist ein toller Start für ein Mega-Projekt. Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung und hoffen, dass hier die einzelnen Regionen zusammen arbeiten! Für einen genialen Radweg am Gardasee!