Fuerteventura: Allsun Hotel Barlovento an der Costa Calma

Direkt am Strand, an der Engstelle zwischen West- und Ostküste und Gebäude mit wenigen Stockwerken – das sind die Vorgaben bei der Suche nach unserem Hotel auf Fuerteventura. Die Costa Calma ist schnell als Urlaubsort definiert – ihre Vor- und Nachteile findest du hier.

Beim Hotel fällt die Wahl auf das Allsun Hotel Barlovento. Die Bewertungen und die Fotos überzeugen uns. Aber hat es uns dann „in echt“ überzeugt?

Pool des Hotel Allsun Barlovento auf Fuerteventura
Die Pool-Landschaft von Allsun Barlovento und dahinter der Atlantik!

Meerblick vom Zimmer aus!


Der gesamte Hotel-Komplex ist in Ost-West-Richtung gebaut und erinnert uns an ein Kreuzfahrtschiff an Land. Der Vorteil ist klar: alle Zimmer haben eine, wenn auch manchmal kleinen Meerblick, sofern sie nicht im Erdgeschoß liegen. Wobei der Vorteil der ebenen Zimmer: gemütlich kann von der Terrasse zur Bar oder an den Pool gegangen werden, um danach quasi privat auf der eigenen Terrasse die Sonne zu genießen. Klar, das geht auch von den Zimmern in den Stockwerken, aber da ist der Weg wesentlich weiter.

Die Außenanlage ist mit vielen Pflanzen wunderhübsch gestaltet und überaus gepflegt. Jedes Zimmer hat seine eigene Terrasse oder einen großzügigen Balkon. Je nach Ausrichtung gibt es Morgen- oder Abendsonne. Mit Tisch, zwei Sesseln und einer Sonnenliege ist sie gemütlich ausgestattet.


Großzügige Zimmer, schöne Terrasse im Allsun Barlovento


Die Zimmer verfügen über ein „Wohnzimmer“ mit Couch und Fernseher, Badezimmer mit Dusche und ein Schlafzimmer. Sie sind sehr sauber, auch die Wände wirken wie frisch gestrichen. Es ist richtig gemütlich hier. Einziger Nachteil: wenn man nicht im obersten Stock ist, dann hört man, wenn die Urlauber im Zimmer oberhalb da sind. Die Türen sind recht laut beim Schließen und die Betten stehen als Einzelbetten nicht verankert im Raum. Sobald sich jemand auf sie setzt, hört man das Rutschen der Bettbeine durch die Decke. Von den Nachbarzimmern im selben Stock hört man nichts durch.

Meerblick im Hotel Allsun Barlovento auf Fuerteventura
Meerblick von der eigenen Terrasse aus – wir lieben unser Zimmer!

Direkt am Strand, herrlich!


Der Pool ist offenbar nicht beheizt und sehr kühl (März). Es gibt Sonnenliegen rund um den Pool, auf einem Sonnendeck einen Stock höher oder eben beim eigenen Zimmer. Wir haben immer einen Platz gefunden. Und wenn mal wirklich alles voll ist: der Strand ist nur ein paar Schritte entfernt. Einfach die Stufen hinunter und schon steht man im weichen Sand! Ab hier kann man Richtung Süden spazieren – die Sportlichen können bei Ebbe rund 20 Kilometer nach Morro Jable gehen und dann mit dem Bus zurück fahren.

Stand bei dem Hotel Allsun Barlovento auf Fuerteventura
Direkt am Strand der Costa Calma, perfekt für lange Spaziergänge!

Im Hotel gibt es Animation für Kinder und Erwachsene. Angenehm ist – wir schätzen die Ruhe – dass am Pool nur leise Musik gespielt wird, aber nicht ständig jemand schwätzt. In Ruhe ein Buch lesen – perfekt! Wer aber Lust auf gemeinsames Erleben hat, der kann beim Boccia oder Beach-Volleyball mitmachen. Wer kein eigenes Badetuch hat, der kann sich gegen Kaution eines an der Rezeption borgen. Das lieben wir, ist doch meist zu wenig Platz im Koffer (zumindest bei Gerald 😉 ).


Frische Salate, schöne Auswahl!


Das Lokal ist in Erdgeschoß und Untergeschoß untergebracht – wer sich jetzt einen dunklen Keller vorstellt, der irrt. Es gibt direkten Blick auf den Strand. Fast unwirklich, als wäre es eine Kulisse. Die Tische sind angenehm von der Größe und man findet immer einen Platz. Beim Mittag- und Abendessen gibt es drei Zeitkorridore, die aber nicht kontrolliert werden. Es herrscht ein reges Kommen und Gehen.

Restaurant im Hotel Allsun Barlovento auf Fuerteventura
Das Restaurant – der erste Stock liegt auf Höhe des Pools. Was für ein Ausblick vom Allsun Barlovento.

Vorspeisen und Salate sind in großer Vielfalt vorhanden und extrem frisch. Die Hauptspeisen sind gut und es gibt immer mehrere zur Auswahl. Von der Qualität her ist es absolut in Ordnung, es fehlt ein wenig die Raffinesse. Wir genossen erst vor Kurzem einen wahren Gaumenschmaus auf Gran Canaria, sind also echt verwöhnt. Da kann es nicht mithalten, aber es ist durchwegs gut gewesen. Die Nachspeisen überzeugen uns wieder völlig. Für mich als Obsttiger hätte es mehr Melonen oder anderes Südobst geben können.


Sangria – der Rest ist furchtbar!


Das wirklich, wirklich Schlechte sind die Cocktails, die schlechtesten unseres Lebens. Ein missmutiger (der einzige übellaunige) Kellner leert Unmengen an Alkohol in ein Glas, gibt ein wenig extrem verdünnten Fruchtsaft hinzu und das ist es. Meine geliebte Pina Colada schmeckt nach purem Rum. So ergeht es uns bei allen Cocktails. Einzig der Sangria, der passt – er ist fertig gemischt, den muss er nur mehr einschenken 😉

Abends gibt es Show-Programm – es findet im Untergeschoß in der Mitte der Anlage statt, wo auch eine der Bars ist. Hier gibt es einen kleinen Shop für Ansichtskarten, Erinnerungen und Kleidung. Auch Getränke und Snacks findest du hier. An manchen Tagen können Ausflüge gebucht werden, dann sitzt die Mitarbeiterin im Bereich rund um die Bühne. Die Tage kannst du an der Rezeption erfragen.


Unser Fazit zum Allsun Hotel Barlovento

  • Anlage sehr sauber und schön! Viele Planzen!


  • Großer Balkon, großzügige Zimmer.


  • direkt am gefühlt endlosen Strand


  • Essen gut, besonders Frühstück, Vorspeisen und Nachspeisen, Hauptgang passt.


  • schöne Pool-Anlage, genug Platz zum Liegen


  • perfekte Lage als Ausgangspunkt für Wanderungen


  • unaufdringliche Animation! Deutschsprachig.


  • viele deutsche Urlauber

Link zum Hotel

Pool im Hotel Allsun Barlovento in Costa Calma
Blick vom Pool Richtung Hotelanlage.